Frühlingsball 2016

 


Unsere Jahreshauptversammlung 2016 und der anschließende Frühlingsball fanden am Samstag 9. April im Gasthof Gruber statt.

Unter den zahlreichen Gästen konnten wir auch den Bürgermeister der Markgemeinde Gunskirchen, Josef Sturmair, Vizebürgermeister Friedrich Nagl, Gemeindevorstand Jochen Leitner und einige GemeinderätInnen begrüßen.

Die Siedlervereine des Bezirkes waren durch Abordnungen vertreten, allen voran Bezirksobmann Ewald Bauer,
BO a.D. Josef Lehner, die Obmänner Friedrich Prömer aus Edt, Norbert Wiesinger aus Stadl-Paura, Helmut Hain aus Sipbachzell, sowie in Vertretung Angela Kirchschlager aus Weißkirchen, Frau Einsiedler und Frau Grausgruber aus Fischlham, Walter Miesbauer aus Marchtrenk. Zu vorgerückter Stunde konnten wir noch unseren Landesobmannstellvertreter Johann Müller aus Marchtrenk willkommen heißen.

Unser Kassier, Herr Augustin Diensthuber, legte nach jahrzehntelanger überaus korrekt und gewissenhaft ausgeführter Tätigkeit seine Funktion nieder.
Deshalb wurden zwei neue Vorstandsmitglieder im Rahmen der Jahreshauptversammlung von den anwesenden Mitgliedern einstimmig kooptiert:
Herr Harald Gaubinger als Kassier und Herr Ernst Mair, zuständig für Homepage und Mitgliederverwaltung.

Im Anschluss wurde zur Musik von Alpin Sound eifrig das Tanzbein geschwungen.

Tanz

Bei der Tombola freuten sich die Besucher über mehr als 200 Preise. 

Höhepunkt des Abends war ein Schätzspiel, bei dem die Länge eines Seiles in einem Glas erraten werden musste. 20 tolle Gewinne warteten auf die besten Schätzmeister bzw. Schätzmeisterinnen. Es stellte sich nämlich heraus, dass eine Dame, Frau Angela Kirchschlager aus Weißkirchen, der im Saal, unter mithilfe von LOStv. Jo Müller und BO Ewald Bauer, ermittelten Seillänge am nächsten kam.

Mit 61,70m verfehlte sie die tatsächliche Länge von 61,49 m nur um 21 cm und gewann den Hauptpreis, einen Gutschein der Fa. Humer Anhängerbau, im Wert von € 500.--.
Zusätzlich war sie mit 2 weiteren Tipps unter den besten 20, sodass sich für Angela der Besuch in Gunskirchen jedenfalls bezahlt gemacht hat.
Großen Anklang fand auch der 2. Preis, ein Kleid der Gunskirchner Schneidermeisterin, Marianne Schauer, über das sich Harald Gaubinger freuen konnte.

Ebenso begehrt waren die anderen Spitzenpreise, Jausenkörbe von Karin Schickmayr und Gasthof Gruber, eine Torte Restaurant Martschin, Akkuschrauber von Hornbach und weitere. Den Blumenschmuck spendeten die Gunskirchner Gärtner Abt und Blumenhof Seelmann.

Der Siedlerverein Gunskirchen bedankt sich ganz herzlich bei allen Gunskirchner und auch Welser Unternehmen, die durch ihre großzügigen Spenden zur Tombola sowie zum Schätzspiel beigetragen haben.

Als Obmann bedanke ich mich bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Siedlervereinsteams für die Sammeltätigkeit und die hervorragende Zusammenarbeit, die diese Veranstaltung erst möglich machten.

Zusammenfassend möchte ich folgendes Resümee ziehen: ein gelungener Abend mit netten Freunden, toller Stimmung und guter Musik.

Ich hoffe, unsere Gäste empfinden dies ebenso und empfehlen unseren Frühlingsball weiter.